Ein Naturkindergarten an der Rechten Wiese ?

11:23:21 24.10.2019

Pressemitteilung 13/2019
Die SPD Fraktion hat Mitte Oktober 2019 den Antrag gestellt, zu prüfen, ob die Einrichtung eines Naturkindergartens an der Rechten Wiese möglich ist. Nach wie vor bestehen Wartelisten, nach wie vor müssen alle verfügbaren Möglichkeiten zur Kinderbetreuung ausgenutzt werden. Daher ist die SPD - Fraktion bemüht, weitere Alternativen zu schaffen.

Eine Alternative könnte die Einrichtung eines Naturkindergartens sein. Ungefähr 1500 Natur- und Waldkindergärten existieren in der BRD bereits, die Entwicklung dieser besonders naturnahen Einrichtungen begann vor über 20 Jahren - bereits damals unter dem Eindruck des drohenden Klimawandels und der der wachsenden Naturzerstörung. Die Unterbringung der Kinder erfolgt dabei naturnah in Schutzwagen so naturnah wie möglich.

Der Antrag lautet wie folgt:


Langen, 15. Oktober 2019

Naturkindergarten auf dem ehemaligen Ferienspielgelände an der Rechten Wiese

Sehr geehrter Herr Stadtverordnetenvorsteher,

wir bitten Sie folgenden Antrag der Stadtverordnetenversammlung - nach Beratung im Ausschuss für Soziales, Kultur und Sport und im Haupt- und Finanzausschuss zur Beschlussfassung vorzulegen:

Der Magistrat wird gebeten zu prüfen,

1. ob auf dem ehemaligen Ferienspielgelände an der Rechten Wiese ein Schutzwagen für einen Naturkindergarten aufgestellt werden kann

2. ob in Kooperation mit den angrenzenden Schulen oder der SSG-Gaststätte für die Kitakinder ein Mittagstisch angeboten werden kann und somit die Betreuungszeit für eine Ü 3 Gruppe (3 ? 6 Jahre) von 8.00 Uhr ? 15.00 Uhr / 17.00 Uhr ermöglicht werden kann

3. inwieweit das immer noch bestehende Toilettenhäuschen für den Zweck Naturkindergarten wieder nutzbar gemacht werden kann

4. welche Kosten für das Projekt Naturkindergarten entstehen werden.

Begründung:
Angesichts der langen Wartelisten müssen alle Möglichkeiten genutzt werden, die die langen Vorlaufzeiten für die Schaffung dringend benötigter neuer Kitaplätze deutlich verkürzen.
Naturkitas finden auch in anderen Gemeinden großen Zuspruch und sind pädagogisch besonders wertvoll. In der Natur können viele wichtige Erziehungsziele vermittelt werden, ohne dass sie künstlich gefördert werden müssen, da eine Umgebung mit Bäumen, Sträuchern, Wiesen und Tieren vielfältige Möglichkeiten bietet. Das ungestaltete Naturgelände ermöglicht es den Kindern Erfahrungen zu sammeln und den Kreislauf der Natur zu erleben und zu begreifen.

Die Nähe zur SSG eröffnet (möglicherweise) Kooperationen im Sportbereich und bei der Mittagsversorgung, so dass die Öffnungszeiten dem Bedarf angepasst werden können. Denn wie vom Fachdienst immer wieder zu hören ist, ist insbesondere der Bedarf an Ganztagsplätzen ungebrochen hoch.

Mit freundlichen Grüßen
Margrit Jansen
SPD-Fraktionsvorsitzende

Materialien zum Thema

Angebote zum Artikel

Materialien und Serviceangebote

Nächstes Event

Weitere Termine...

Aktuelle Meldungen:

07.Dezember - Pressemitteilung 20/2020
Wider die Kita-Gebührenerhöhung ! SPD - Fraktion wehrt sich - für die Langener Familien

Nachdem nun die Grundsteuererhöhung nur leicht abgeschwächt als weitere Belastung auf alle Bürger und Bürgerinnen Langens zukommt, sollen auch noch die Gebühren für die Kitas erhöht werden. Die SPD - Fraktion wehrt sich.
 

23.September - Pressemitteilung 16/2020
Jahreshauptversammlung der SPD Langen - mit Abstand den Weg in die Zukunft finden

Erstmals fand die Jahreshauptversammlung der SPD Langen im Großen Saal der Stadthalle statt - wo sich dann abstandswahrend 30 Mitglieder einfanden, um das Vergangene Revue passieren zu lassen, und dennoch einen zuversichtlichen Blick in die Zukunft zu wagen. Die Mitglieder wählten den Vorstand - und es gab keine Überraschungen.
 

18.September - Pressemitteilung 15/2020
Wider Gebührenerhöhung, pro Bürgerentlastung !

In der Sitzung vom 10.09.2020 hat die Stadtverordnetenversammlung auf Veranlassung des neuen Bürgermeisters und mit den Stimmen der CDU/FDP/NEV/UWFB eine Gebührenerhöhung beschlossen, welche 10 % mehr an Kitagebühren und teils noch höhere Aufschläge bei den Angeboten der Musikschule und der Stadtbibliothek bedeutet. In Krisenzeiten ist dies der falsche Weg, so Angelika Gottschling für die SPD Fraktion.
 



Jusos Langen - Egelsbach




Postanschrift:

SPD Langen
Postfach 1721
63027 Langen

Informiert bleiben !

Bleib informiert! Mitmachen auf SPD.de