Der Bedarfs-und Entwicklungsplan Kinderbetreuung 2019 bis 2021

15:50:50 24.05.2019

Anträge und Anfrage 2019
Der Kindergartenentwicklungsplan 2019 - 21 stand im Mai 2019 zur Diskussion. Der SPD Langen ging er nicht weit und konkret genug, so dass die Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung einen Ergänzungsantrag stellte. Die Wartelisten müssen effizienter bearbeitet und ausgebaut werden.

Der Antrag in seinem Wortlaut (in Ergänzung zur Pressemitteilung 07/2019):

SPD-Ergänzungsantrag

zum Bedarfs- und Entwicklungsplan Kinderbetreuung 2019 bis 2021 - DS 412/XVIII/19

Der Magistrat wird beauftragt, die im Bedarfs- und Entwicklungsplan dargestellten Planungen zu konkretisieren und die notwendigen Anträge zur Beschlussfassung durch die zuständigen Gremien vorzubereiten. Ein detaillierter Zeit- und Kostenplan einschl. der Ergebnisse zu den unten genannten Punkten ist in der nächsten Sitzungsrunde vorzulegen.
1.    Es sind alle Möglichkeiten auszuschöpfen, die eine deutliche Beschleunigung von Kitaneubauten ermöglichen und zu einer Reduzierung der bisher im Bedarfsplan angenommenen Herstellungskosten führen (siehe grobe Kostenschätzungen, Seite 14). Dabei ist z.B. insbesondere mit Fertigbau/Modulbauweise zu arbeiten (siehe auch Beispiele Nachbarkommunen).

2.    Die Einrichtung von Kinderbetreuungsplätzen plus Wohnen (Beispiel Westendstraße – oder in kleineren Einheiten, Beispiel KiWO, Zenja) ist in Zusammenarbeit mit allen in Langen tätigen Bauträgern zu verfolgen (z.B. auch in Kombination mit dem Bau und der Einrichtung von Ladenzeilen).

3.    Alle städtischen Liegenschaften sind mit Blick auf die Schaffung zusätzlicher Betreuungsplätze zu überprüfen, um kurzfristig umsetzbare Zwischenlösungen zu ermöglichen, wie z.B. durch das Aufstellen von kindergerechten Containern, dabei ist auch der Hortbereich miteinzubeziehen.

Margrit Jansen
 

Materialien zum Thema

Angebote zum Artikel

Materialien und Serviceangebote

Nächstes Event

Weitere Termine...

Aktuelle Meldungen:

07.Dezember - Pressemitteilung 20/2020
Wider die Kita-Gebührenerhöhung ! SPD - Fraktion wehrt sich - für die Langener Familien

Nachdem nun die Grundsteuererhöhung nur leicht abgeschwächt als weitere Belastung auf alle Bürger und Bürgerinnen Langens zukommt, sollen auch noch die Gebühren für die Kitas erhöht werden. Die SPD - Fraktion wehrt sich.
 

23.September - Pressemitteilung 16/2020
Jahreshauptversammlung der SPD Langen - mit Abstand den Weg in die Zukunft finden

Erstmals fand die Jahreshauptversammlung der SPD Langen im Großen Saal der Stadthalle statt - wo sich dann abstandswahrend 30 Mitglieder einfanden, um das Vergangene Revue passieren zu lassen, und dennoch einen zuversichtlichen Blick in die Zukunft zu wagen. Die Mitglieder wählten den Vorstand - und es gab keine Überraschungen.
 

18.September - Pressemitteilung 15/2020
Wider Gebührenerhöhung, pro Bürgerentlastung !

In der Sitzung vom 10.09.2020 hat die Stadtverordnetenversammlung auf Veranlassung des neuen Bürgermeisters und mit den Stimmen der CDU/FDP/NEV/UWFB eine Gebührenerhöhung beschlossen, welche 10 % mehr an Kitagebühren und teils noch höhere Aufschläge bei den Angeboten der Musikschule und der Stadtbibliothek bedeutet. In Krisenzeiten ist dies der falsche Weg, so Angelika Gottschling für die SPD Fraktion.
 



Jusos Langen - Egelsbach




Postanschrift:

SPD Langen
Postfach 1721
63027 Langen

Informiert bleiben !

Bleib informiert! Mitmachen auf SPD.de