SPD Fraktion für mehr Sicherheit im Bahnbereich

17:53:15 04.08.2017

Pressemitteilung 18/2017
Am Bahnhof sind Fußgänger und Radfahrer derzeit nicht genügend sicher. Die SPD Fraktion hat daher mit einem Antrag den Magistrat aufgefordert, eine zusätzliche sichere Querung für sie einzurichten. Damit soll dann auch eine weitere, bessere Verbindung zwischen den Stadtteilen östlich wie westlich der Bahngleise aufgebaut werden - also Neurott und insbesondere das neue Baugebiet an der Liebigstraße.

Die Langener SPD-Fraktion hat mit einem gerade vorgelegten Antrag den Magistrat der Stadt aufgefordert, eine zusätzliche sichere Querung der Bahngleise für Radfahrer und Fußgänger einzurichten. Diese zusätzliche Unter- oder Überführung der Bahn soll die Stadteile östlich und westlich der Bahngleise - insbesondere das neue Baugebiet in der Liebigstraße und das Gewerbegebiet bzw. die Einkaufsmärkte im Neurott - miteinander verbinden.

„Die Unterführung im Bereich Liebigstraße/Paul-Ehrlich-Straße stößt heute schon an ihre Grenzen. Insbesondere beim Gegenverkehr von großen Fahrzeugen (z.B. Stadtbusse oder LKW) entstehen immer wieder kritische Situationen insbesondere für Radfahrer und Fußgänger. Mit Blick auf die Entwicklung des Neubaugebietes Liebigstraße wird sich das eher noch verschärfen,“ ist sich die SPD-Fraktion sicher. Und der stellvertretende Fraktionsvorsitzende, Rainer Bicknase (im Bild), teilt dazu weiter mit: „Hier müssen wir frühzeitig gegensteuern, denn ein wesentlicher Teil des Verkehrs aus diesem Gebiet, z.B. zur Auffahrt auf die B 468 in Richtung Westen, wird diese Unterführung verstärkt nutzen. Das aber wird das Sicherheitsrisiko für Fußgänger und Radfahrer weiter erhöhen und die schon heute nicht immer einfache Verkehrssituation noch weiter verschärfen.“
Deshalb sei eine Entflechtung des Fußgänger- und Radverkehrs in diesem Bereich notwendig und ein Verlegen des Rad- und Fußgänger-Verkehrs wenige Meter weiter Richtung Bahnhof nicht nur zumutbar, sondern aufgrund größerer Verkehrssicherheit geboten. „Zudem“, so Bicknase weiter, „beseitigt diese zusätzliche Querung der Bahngleise noch ein Stück weit mehr die trennende Wirkung, die die Bahnlinie in unserer Stadt nun einmal hat.“ Ein Anschluss an den geplanten Rad-Schnell-Weg sei selbstverständlich ebenso zu berücksichtigen wie die Anbindung an das örtliche Radwegenetz, fordert die SPD-Fraktion in ihrem Antrag weiter.

Wichtig ist der SPD auch, dass nach Fertigstellung dieser neuen Querung geprüft wird, ob die jetzige Unterführung Liebigstraße/Paul-Ehrlich-Straße so zurückgebaut werden kann, dass sie nur noch für den KFZ-Verkehr zur Verfügung steht, also dort dann ganz auf Rad- und Fußweg verzichtet werden kann. Dabei sei jedoch gleichzeitig sicherzustellen, dass diese Streckenführung nicht als „Alternative zur Nordumgehung“ genutzt werde und somit noch mehr KFZ-Verkehr, insbesondere mehr LKW-Verkehr, anziehe.

 

Materialien zum Thema

Angebote zum Artikel

Materialien und Serviceangebote

Nächstes Event

Treffen auf dem Ebbelwoifest
Am 22.06.2018 um 20:00 Uhr
Weitere Termine...

Aktuelle Meldungen:

30.Mai - Pressemitteilung 16/2018
Friedenslauf macht in Langen Station - SPD Langen ist dabei

Am 25. Mai fand einer von mehreren Friedensläufen in Deutschland statt und machte in Langen Station, um dort gegen Rüstungsexporte und für Frieden in der Welt zu demonstrieren. Die SPD Langen war dabei und unterstützte die Läufer wie die Veranstaltung vor der Stadtkirche.
 

27.Mai - Pressemitteilung 15/2018
Klaudia Schweig - Eyrich feiert Geburtstag

Die SPD Langen gratuliert Klaudia Schweig - Eyrich zum Geburtstag am heutigen 27.05. . Seit fast 50 Jahren ist sie Mitglied der SPD, seit mehr als 40 Jahren Mitglied in der SPD Langen, seit 25 Jahren als Stadtverordnete oder ehrenamtliche Stadträtin tätig und seit 2011 im Magistrat.
 

23.März - Pressemitteilung 10/2018
SPD fordert mehr Platz für Schulkinder

Langen wächst - und damit auch die Anzahl der Schulkinder. Die SPD bespricht mit den Schulen in Langen die Möglichkeiten für die Erweiterung - im Rahmen des Schulentwicklungsplans des Kreises Offenbach. Dabei zeigt sich - es gibt immer noch Möglichkeiten für mehr Raum, um die Schulkinder zu fördern.
 

21. Februar - Pressemitteilung 07/2018
Der Koalitionsvertrag - die "Regionalversammlung" der SPD Langen

Im Februar 2018 organisierte die SPD landauf, landab Regionalversammlungen, um den zur Abstimmung stehenden Koalitionsvertrag vorzustellen und diskutieren zu lassen. Die SPD Langen organisierte eine solche für die SPD im Westkreis Offenbach selber - mit Dr. Sascha Raabe, Bundestagsabgeordneter aus dem Main-Kinzig-Kreis.
 

16. Februar - Pressemitteilung 06/2018
Der politische Aschermittwoch der SPD Langen

Wie jedes Jahr kamen etliche Mitglieder SPD Langen in den "Haferkasten", um am politischen Aschermittwoch über Tagespolitik und den Ortsverein zu diskutieren. Dabei stellte Rainer Bicknase auch die Pläne für eine neue Fahrt der SPD Langen vor.
 

15.Januar - Pressemitteilung 01/2018
Neues INLangen erschienen

Das neue INLangen ist da - und auch auf dem Neujahrsempfang bereits zur Lektüre gewesen. Ob Haushaltsplan, Hessenkasse oder bezahlbaren Wohnraum - zu diesen und weiteren Themen gibt die Fraktion der SPD in der Stadtverordnetenversammlung im Newsletter Auskunft.
 

14.Dezember - Pressemitteilung 26/2017
Karl-Heinz Liebe verstorben - DER Erste Stadtrat

Ende November ging Karl-Heinz Liebe mit 89 Jahren von uns. Er stand jahrzehntelang im Dienste der Stadt Langen, war mehr als zwanzig Jahre Erster Stadtrat in Langen und war Sozialdemokrat.
 

08. Dezember - Pressemitteilung 24/2017
Ilse Hosemann zum 70. Jahrestag ihrer Mitgliedschaft geehrt

Selten gibt es solche Jubiläen. Ilse Hosemann ist nunmehr seit 70 Jahren Mitglied der SPD - und die einprägsamste Zeit davon hat sie in Langen gewirkt, als Stadtverordnete, in der Arbeit für die Arbeiterwohlfahrt und vielem mehr. Thorsten Schäfer-Gümbel besuchte sie in Schwalmstadt.
 

Postanschrift:

SPD Langen
Postfach 1721
63027 Langen