Die SPD - Fraktion und die Öffentlichkeit - eine lebhafte Diskussion

11:56:38 10.04.2017

Pressemitteilung 09/2017
Am 03.04.2017 traf sich die Fraktion der SPD Langen im Tagungsraum 3 zur öffentlichen Fraktionssitzung. Unter dem Motto "Soziale Gerechtigkeit im Auftrag der Kommune" waren die Referenten, der Kreisbeigeordnete, Sozialdezernent und ehemalige Vorsitzende der SPD im Unterbezirk Kreis Offenbach Carsten Müller und Bürgermeister Frieder Gebhardt wie auch alle interessierten Bürgerinnen und Bürger eingeladen. Die auf die Referate folgende Diskussion war für alle interessant und aufschlussreich.

Drei Themenkomplexe besprach Frieder Gebhardt: die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Chancengleichheit und die Betreuung im Alter. Auf alle Gebiete kann die Kommune einwirken.

Im Bereich der Kinderbetreuung trägt die Stadt Langen mehr als zwei Drittel der Kosten, die Eltern tragen lediglich 20-25 %. Grundsätzlich scheint im Bereich U 3 dabei die Möglichkeit einer Chancengleichheit höher zu sein, da dort viele Eltern ihre Kinder vorsorglich anmelden. Grundsätzlich sollten aber alle Kinder dieselben Möglichkeiten zur Betreuung haben. Dies scheitert aber vorerst an der Finanzierung. Das Land Hessen ist dabei gefragt, den Kreisen und Kommunen mehr Gelder zukommen zu lassen. Im Bereich der Schulkinder sollten die Schulsozialarbeit (bei der die Stadt Langen 50 % der Kosten trägt) und die Nachmittagsbetreuung gestärkt werden. Hierbei kam nach der Diskussion die Forderung nach einer Regelfinanzierung (also einer grundsätzlich und nicht nur zeitweise erfolgenden Finanzierung) auf.

Die Betreuung im Alter folgt in Langen einer Tradition, das frühere Zentrum für Gemeinschaftshilfe, die heutige Haltestelle, ist als Sozialstation nach wie vor ein guter Ansprechpartner für diese Belange.

Carsten Müller (links im  Bild)  schilderte (als Kämmerer des Kreises) die finanzielle Situation im Kreis Offenbach und die Wohnungssituation. Der Kreis Offenbach ist eine sogenannte Defizitkommune, d.h. es werden derzeit noch jedes Jahr Defizite gemacht. Gleichwohl soll 2018 der Haushaltsausgleich erfolgen, was auch einen Einfluss auf die Höhe der Kreisumlage hat - also jenes Betrages, den die Gemeinden und Städte zur Finanzierung des Kreises jedes Jahr entrichten müssen. Erscheint der Haushaltsausgleich noch als machbar, ist das nächste Ziel ungleich schwieriger. Ab 2019 sollen die Schulden des Landkreises Offenbach abgebaut werden. Das Land bzw. die Aufsichtsbehörde (das Regierungspräsidium) hat den Defizitkommunen aufgegeben, pro Einwohner ca. 60 €/Jahr einzusparen, so dass bis 2046 wahrscheinlich fast 21 Mio. € /Jahr an Schulden abgebaut werden müssten. Dies beinhaltet eine über diesen Zeitraum gleichbleibende Niedrigbezinsung wie auch gleichbleibende Bedingungen der Steuersituation, der wirtschaftlichen Situation der Kreisumlage etc.. Carsten Müller hält daher einen Schuldenschnitt für erforderlich.

Die Wohnungssituation hat sich im Kreis Offenbach auch aufgrund des in der Rhein-Main Region zunehmenden Drucks in den letzten Jahren eher verschärft. Seit 2007 hat sich die Anzahl der Sozialwohnungen im Kreis halbiert. Tatsächlich müsste aber neuer, bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden. Aufgrund der derzeitigen, aber nicht unveränderbaren Schätzungen ging Carsten Müller von einer Anzahl an 3000 neuen Wohnungen pro Jahr für den Kreis Offenbach (bis zum Jahr 2020, danach deutlich weniger neue Wohnungen) aus, um den Zuzug im Kreis Offenbach zu bewältigen. Allerdings wird auch in den kommenden Jahren nur ein Bruchteil davon tatsächlich entstehen. Für Langen sprach Frieder Gebhardt davon, dass nach dem Liebiggebiet das Wachstum von Langen in der Breite so gut wie beendet ist.

Der Abend endete nach einer für alle der ca. 30 beteiligten Mandatsträger und Interessierten fruchtbaren Diskussion.





 

Materialien zum Thema

Angebote zum Artikel

Materialien und Serviceangebote

Nächstes Event

mitgliederöffentliche Vorstandssitzung
Am 25.01.2018 um 19:30 Uhr
Weitere Termine...

Aktuelle Meldungen:

15.Januar - Pressemitteilung 01/2018
Neues INLangen erschienen

Das neue INLangen ist da - und auch auf dem Neujahrsempfang bereits zur Lektüre gewesen. Ob Haushaltsplan, Hessenkasse oder bezahlbaren Wohnraum - zu diesen und weiteren Themen gibt die Fraktion der SPD in der Stadtverordnetenversammlung im Newsletter Auskunft.
 

14.Dezember - Pressemitteilung 26/2017
Karl-Heinz Liebe verstorben - DER Erste Stadtrat

Ende November ging Karl-Heinz Liebe mit 89 Jahren von uns. Er stand jahrzehntelang im Dienste der Stadt Langen, war mehr als zwanzig Jahre Erster Stadtrat in Langen und war Sozialdemokrat.
 

08. Dezember - Pressemitteilung 24/2017
Ilse Hosemann zum 70. Jahrestag ihrer Mitgliedschaft geehrt

Selten gibt es solche Jubiläen. Ilse Hosemann ist nunmehr seit 70 Jahren Mitglied der SPD - und die einprägsamste Zeit davon hat sie in Langen gewirkt, als Stadtverordnete, in der Arbeit für die Arbeiterwohlfahrt und vielem mehr. Thorsten Schäfer-Gümbel besuchte sie in Schwalmstadt.
 

25.November - Pressemitteilung 23/2017
Die Mitgliederversammlung der SPD Langen

Die dritte Mitgliederversammlung des Jahres nach der Jahreshauptversammlung im Juni und der Mitgliederversammlung im Oktober fand am 18.11.2017 statt - u.a. war die Hessenkasse ein Thema.
 

15. November - Pressemitteilung 22/2017
Margrit Jansen - eine engagierte Kämpferin für die SPD und die Familien hat Geburtstag

Einen runden Geburtstag feiert Margrit Jansen am 15.11.. Seit Jahrzehnten ist sie eine der prägenden Politikerinnen Langens und hat so einiges nicht nur in Langen bewegt.
 

04. August - Pressemitteilung 18/2017
SPD für mehr Sicherheit im Bahnbereich

Die SPD Fraktion hat mit einem Antrag den Magistrat aufgefordert, für mehr Sicherheit im Bahnbereich zu sorgen - mit einer neuen Querung, die zugleich die Stadtteile verbinden kann.
 

22.Juli - Pressemitteilung 16/2017
Der Fotograf Langens - Erwin Schönwälder feiert seinen Geburtstag

Erwin Schönwälder, seit Jahren ehrenamtlicher Stadtrat und seit Jahrzehnten Mitglied der SPD Langen, feiert seinen 65. Geburtstag ! Die SPD Langen gratuliert dem Fotografen Langens.
 

28. Juni - Pressemitteilung 14/2017
INLangen - Ausgabe 2/2017 ist da !

Die zweite Ausgabe des Nachrichtenblattes der Fraktion der SPD Langen ist erschienen. Dieses Mal ist wieder ein Beitrag des Bürgermeisters zur Haushaltssituation enthalten, Pfarrer Zincke berichtet über die Fahrt nach Eisenach (s. auch 12/2017) und weitere kommunale Themen sind dabei.
 

20. Mai - Pressemitteilung 12/2017
Die Eisenach - Fahrt der SPD Langen

Unter Begleitung von Dekan Reinhard Zinke besuchten mehr als 30 Mitglieder und Interessierte auf einer Busreise Eisenach. Die Wartburg, das Luther - Haus und nicht zuletzt die Gedenkstätte "Goldener Löwe" - es gab viel zu besichtigen und einiges zu erfahren.
 

10. April - Pressemitteilung 09/2017
Soziale Gerechtigkeit im Auftrag der Kommune

Im Rahmen einer öffentlichen Fraktionssitzung sprachen der Sozialdezernent im Kreis Offenbach Carsten Müller und Bürgermeister Frieder Gebhardt über die Möglichkeit von Langen und dem Kreis Offenbach, auf Themen wie Chancengleichheit sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf einzuwirken.